Entscheidungsspiele

Der Rückrundenauftakt hat es in sich

Jetzt geht’s los – endlich. Zwei Monate nach dem hart erkämpften Sieg gegen Schlusslicht Fersina startet unsere Kampfmannschaft heute mit aufgeladenen Batterien in die Rückrunde der Saison. Wie schon zum Saisonauftakt haben die Blau-Weißen auch nun ein sehr schweres Programm vor sich. Heute ist der Klotzner-Tross auf den Talferwiesen beim Tabellendritten Virtus DB zu Gast. Keine leichte, aber auch keine unlösbare Aufgabe, wie beim Auftaktspiel in die Hinrunde klar ersichtlich wurde. Damals heimste unsere Mannschaft dank einer starken kämpferischen Leistung einen gerechten Punkt ein.

Auch heute führt der Weg zum Erfolg einzig und allein über den Kampf und Willen. Schon alleine der Tatsache wegen, dass den Blau-Weißen eine Vielzahl an Stammkräften nicht zur Verfügung steht. Besonders schmerzhaft ist der Ausfall des Kapitäns Fabian Mayr, der nach wie vor an seiner Innenbandzerrung im Knie laboriert.

Trotzdem, oder gerade deshalb muss unsere Kampfmannschaft heute nicht 100, sondern 150% geben. Virtus DB ist und bleibt eine Topmannschaft, auch wenn sie im Laufe der Hinrunde einige Male Schwächen offenbarte. Spieler wie Clementi, Speziale oder Mariz können Spiele im Alleingang entscheiden, deshalb müssen sich die Blau-Weißen hellwach und hochkonzentriert an ihre erste Aufgabe heranwagen. Verstecken brauchen sich unsere Burschen aber mit Sicherheit nicht – ein Fußballspiel beginnt ja bekanntlich beim Stande von 0:0 und dauert lange 90 Minuten. Die Chance ist da – und unsere Burschen sind heiß.

Spielbeginn ist um 15 Uhr auf dem Talferplatz „Righi“ (Internorm Arena)

zum Anfang der Seite