Entscheidungsspiele

Torspektakel bei den Tscheggl

Ein kleines Torspektakel bekamen die Zuschauer am Freitagabend beim Derby zwischen unseren Tscheggl und der Kalterer Elite zu sehen. Bereits kurz nach dem Anpfiff gab es ein kleines Missverständnis zwischen Torwart und Abwehr und es stand 1-0 für die Gäste. Doch dann ein Freistoß von den Paulsner Tscheggl, der Ball bleibt in der Mauer hängen, dieser wird doch durch Fux durch die Mauer gestochert und dort rauschte Klausi heran und er feierte seine Premiere mit dem ersten FUBAS-Eintrag. Jetzt war es ein tolles Freizeitspiel auf sehr hohen Niveau. Die Paulsner Freizeitmannschaft versuchte den Ball laufen zu lassen und die Elite versuchte ihr Glück mit langen Bällen auf ihre beiden schnellen Leihgaben von der ersten Mannschaft. Kurz vor der Halbzeit hätte können Klausi berühmt werden, doch er scheiterte allein zustürmend auf dem gegnerischen Torhüter. 1-1 der Pausenstand.
In der 2. Halbzeit erhöhten die Gäste ein wenig den Druck und sie wechselten 2 weitere Offensivspieler der 1. Mannschaft. Jetzt spielten insgesamt 5 Spieler, die mit der 1. Mannschaft trainieren, in den Reihen der Kalterer. Doch die Abwehr um das neuformierte Innenverteidigerduo Küken Kühn und Pfitschi machten ihre Sache weiterhin hervorragend. .ann wurde der Paulsner Stürmer in den Reihen von der Elite, Gramm, freigespielt und mit einem gefühlvollen Heber überwand er Viktor,d er wieder das Gehäuse der Paulsner hütete. Doch die Paulsner steckten nicht auf und es gelang ihnen durch einen wuchtigen Schuss mit Links durch Igel der verdiente Ausgleich. Jetzt drückten beide Mannschaften auf den Siegtreffer. In der 4-minüten Naschspielzeit gab es noch einiges zu sehen. Ein langer Ausschuss vom Kalterer Schlussmann, keiner der Abwehrspieler kann den Ball entscheidend abwehren so Stand dann ein Kalterer wieder alleine vor Viktor und es Stand 3-2. Doch den Kopf in den Sand setzen, dies Stand bei den Tscheggl nicht zur Debatte. Kurz vor Schluss noch ein Freistoß nahe der Eckfahne, Geri tritt an und er Flanke den Ball auf dem Kopf von Larci (im Bild) und dieser drückte Ball neben den Pfosten in das Netz. Auch für ihn war es das langersehnte erste Tor für die Paulsner Tscheggl. In der allerletzten Sekunde hatte man noch eine Chance mit einem langen Freistoß, doch am Ende blieb es bei der gerechten Punkteteilung.
Am kommenden Wochenende gibt es noch das erste Pokalspiel gegen Laas.
‪#‎aufPauls‬ ‪#‎BomberIgel‬ ‪#‎LarcibrichtTorbann‬

zum Anfang der Seite