Entscheidungsspiele

Klare Pleite zum Rückrundenauftakt

Nichts zu holen gab es für unsere Mannschaft am Sonntagnachmittag gegen Virtus DB Bozen. Bei den Blau-weißen fehlen zurzeit nicht nur fast alle einheimischen Spieler (Fabian Mayr, Georg Sinn, Simon Fabi, Hannes Ohnewein, Philipp Stein und Hannes Riffesser) sondern auch Alex Lattanzio (der die restliche Hinrunde ausfällt) und Andrea Bovolenta der sicher noch einige Zeit benötigt um Spielbetrieb wieder teilnehmen zu können. Noch dazu müssen Matthias Huber und Michael Gruber aufgrund der sehr angespannten Personalsituation auf die Zähne beißen, da auch sie angeschlagener in die Partie gehen mussten.
Gleich nach wenigen Minuten wurde die Paulsner Hintermannschaft eiskalt erwischt und Mariz tauchte alleinstehend vor Toni Tarantino auf, der souverän zum 1-0 verwandelte. Der weitere Spielverlauf in der 1. Halbzeit ist einfach zusammenzufassen. Virtus mit deutlich mehr Spielanteilen, jedoch nur mit vereinzelt guten Tormöglichkeiten und wenn dann doch, dann Stand Toni seinen Mann. St. Pauls jedoch harmlos und nur bei Eckbällen kam man den gegnerischen Gehäuse nahe. Jedoch die Fähigkeiten des Torwarts wurden nicht geprüft, da er nie eingreifen musste.
In der 2. Halbzeit ähnliches Bild, jedoch hatte Hansi Mair die Chance zum Ausgleich. Sein Versuch ging nur haarscharf am langen Eck vorbei. Dann jedoch die Entscheidung. Der eingewechselte Perri sorgte mit einem Doppelschlag für das K.O. der Blau-Weißen.
Jetzt heißt es einfach Mund abputzen, hart weiterarbeiten und versuchen in den noch ausstehenden 14 Spielen die nötigen Punkte zu holen.

zum Anfang der Seite