Tramin - St. Pauls am Sonntag um 15 Uhr in Tramin

Schade, schade

Leider nichts mit dem Tschegglpokalsieg wurde es für unsere Freizeitmannschaft. Im um 17 Uhr mit etwas Verspätung angepfifene Spiel (angesetzt um 15 Uhr) starteten die Paulsner Tscheggl wie die Feuerwehr. Bereits nach einigen Minuten bediente der heute in hochform befindende Rolli Fux, der allein auf den Torwart zustürmend, es mit einem Lupferle versuchte, dieser jedoch am Kopf des Schlussmanns hängen blieb. Die Paulsner hatten mehr vom Spiel jedoch richtig zwingend wurde man nicht mehr. Die Dynamischen versuchten es mit Kontern jedoch ohne viel Gefahr auszustrahlen. Dann ein Eckball der Stadtmannschaft, der Ball durchquerte den Strafraum, landete bei Geri, dieser spielte einen langen Ball auf Fux, dieser wollte den Ball abtropfen lassen, jedoch der Schuss ging nach hinten los und er bediente perfekt die Orangen, dann wusste sich Küken Khün nur mehr mit einem Foul zu helfen und der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. 1-0 Rückstand. Doch die Paulsner steckten nicht die Köpfe in den Sand und versuchten wieder über die heute sehr aktive linke Seite weiter Druck auszuüben. So bediente Rolli den auf dem zweiten Pfosten heranstürmenden Peter Pep Iniesta, dieser scheiterte im ersten Versuch, der Ball sprang zu Fux, dieser legte auf Igel ab, der den Anschlusstreffer erzielte! Ja richtig gehört, der seit Jahrzehnten torlose Igel konnte einnetzen. In der 2. Halbzeit waren wieder die Tscheggl die gefährliche Mannschaft, wobei die beste Chance wiederrum Peter Pep Iniesta vergab. Das Spiel wurde ein wenig hektisch, wobei ein Dynamischer mit Rot vom Platz musste, jedoch ein Treffer fiel nicht mehr. Das Elfmeterschiesen, keine Spezialdisziplin für die Tscheggl, die ersten beiden Schützen, Vips und Klausi ,vergaben, Hörm verwandelte, jedoch konnte Dynamo ihre ersten 4 Elfmeter sicher verwandeln und so kürten sich die in Müllerabfuhrorange spielenden Dynamischen den Pokalsieg. ‪#‎aufPauls‬

zum Anfang der Seite