Tramin - St. Pauls am Sonntag um 15 Uhr in Tramin

Von prickelnden Beinen, vorbeirauschenden Schulbussen und der legendären 26. Auflage des Paulsner Kleinfeldturniers

 

Wenn euch der aufgewirbelte Staub des vorbeirauschenden Schulbusses nicht ins Husten, sondern in nostalgische Gedanken versetzt, wenn ihr beim Namen Morktplotz nicht etwa an den typischen Ortskern eines urigen Südtiroler Dörfchens denkt, sondern sofort den wohl speziellsten Kleinfeldturnierplatz in ganz Südtirol im Kopf habt, wenn eure Gedanken beim Wort Einkesselung nicht um ein Spiel des FC Bayern gegen ein unterklassiges Team kreisen, sondern sofort mit dem plakatierten und mit Zuschauern gefüllten Mini-Stadion in St. Pauls assoziieren, dann seid ihr definitiv reif für ein Sommerereignis, das auf keinem Terminkalender eines Fußballers, Hobbykickers, Fan, Zuschauers oder Feierlustigen fehlen darf: Das Kleinfeldturnier auf dem Paulsner Morktplotz geht heuer nämlich zum 26. Mal über die Bühne.

Dieses Prickeln in den Beinen, dieses Kribbeln im Bauch, dieses gestiegene Pochen in der linken Brusthälfte – und das alles nur aufgrund des Wissens, dass heute in vier Monaten das legendäre Morktplotz-Turnier wieder voll im Gange sein wird. Dann wird auf dem sandigen Untergrund wieder gespielt, gekämpft, gefeiert, gelacht, getrauert. Eigentlich alles, was das Fußballherz in der ansonsten so ballkargen Sommersaison begehrt.

Im Laufe des Jahres hat sich innerhalb der Führungsriege des Morktplotzturnieres ein großer Wandel durchzogen. Wie ihr sicherlich wisst, sitzen künftig nicht mehr die Young-Boys auf dem Eisengestell vor der Kellerei in St. Pauls, das besser unter dem Namen „Zeitnehmung“ bekannt ist. Ab Sommer 2016 werden sich dort nämlich sieben neue Gesichter einnisten: Markus „Fux“ Pircher, Simon „Veit“ Fabi, Thomas „Thommy“ Debelyak, Georg „Schorsch“ Sinn, Philipp „Igel“ Stein, Hannes „Leps“ Ohnewein und Hannes „Raiffeisen“ Riffesser haben in den Wintermonaten nämlich das Zepter in die Hand genommen und werden das pompöse wie legendäre Kleinfeldturnier im Paulsner Ortskern fortsetzen.

Was beim der 26. Ausgabe des Kleinfeldturniers alles neu sein wird, welche speziellen Prämien auf die Sieger warten und wie das Turnier im allgemeinen so ablaufen wird, könnt ihr hier nachlesen.

Deshalb an alle Fußballer, Hobbykicker, Fans, Zuschauer, Interessierte und Kleinfeld-Liebhaber: Streicht euch den Termin vom 6. bis 10. Juli 2016 ganz dick und fett im Kalender an. Dann beginnt in St. Pauls nämlich die fünfte Jahreszeit – und auf dem Bolzplatz im Blau-Weißen Dorfzentrum werden wieder Helden geboren.

‪#‎MythosMorktplotz

zum Anfang der Seite