St. Martin/Moos - St. Pauls am Samstag, 13. Oktober um 15.30 Uhr in St. Martin

St. Pauls – Stegen 1:2

St. Pauls: Tarantino, Kaufmann (ab 83. Gruber), Ohnewein, Fabi, Mayr, Sinn, Schweigkofler, Obkircher, Clementi, Delueg (ab 13. Zublasing), Debelyak (ab 54. Villa)

Stegen bleibt der Paulsner Angstgegner in dieser Saison. Bereits in der Hinrunde mussten sich die Blau-Weißen den Pusterern geschlagen geben, nun gab es auch im zweiten Duell eine 1:2-Pleite.

Das Spiel begann für St. Pauls erdenklich schlecht: Aufgrund eines Abwehrfehlers ging Stegen bereits nach zwei Minuten durch Consalvo in Führung. Nur wenige Augenblicke später brach der Pusterer Stürmer erneut durch, wurde dieses Mal aber von Toni Tarantino regelwidrig gestoppt – rote Karte für den Paulsner Schlussmann. St. Pauls benötigte etwas Zeit, um diesen Schock zu verdauen, kam mit Fortdauer der Partie aber immer besser ins Spiel. Simon Fabi (Gewaltschuss), Thomas Debelyak (an die Querlatte), Jonas Clementi (knapp daneben) und Benni Schweigkofler (alleine vor dem Gäste-Keeper) ließen gute Chancen aus. In der zweiten Hälfte machte Stegen dann nach einem Konter das 2:0, handelte sich aber zwei rote Karten ein, weshalb St. Pauls eine Schlussoffensive startete und kurz vor Schluss durch Fabi zum Anschlusstreffer kam. Der Ausgleich wollte aber nicht mehr gelingen.

zum Anfang der Seite