Entscheidungsspiele

Rabenschwarzes Wochenende für unsere Jugendteams

Das ging schon mal besser. Am Wochenende erwischten unsere Jungspunds rabenschwarze Tage – die Ergebnisse fielen dementsprechend mau aus.

Junioren: St. Pauls – Neumarkt 3:3
Ein tolles Juniorenspiel wurde den Zuschauern am Samstag in St. Pauls geboten. Die Blau-Weißen gingen durch einen Freistoßtreffer von Manuel Tabarelli in Führung, nur eine Minute später sorgte Angelo Villa sogar für das 2:0. Doch noch vor der Pause konnte Neumarkt nach einem Abstimmungsfehler in der Paulsner Defensive den Anschluss wiederherstellen, ehe die Unterlandler im zweiten Durchgang den Spieß sogar umdrehten und mit 3:2 in Front gingen. Doch Julian Puff erzielte in der letzten Spielsekunde aus einem Eckballgetümmel heraus den verdienten 3:3-Treffer.

B-Jugend: Riffian/Kuens – St. Pauls 6:0
Gegen Riffian gibt es nichts zu holen. Der unangefochtene Tabellenführer (Fünf Siege in ebensovielen Spielen) ließ unserer Mannschaft, wie schon im Hinspiel, nicht den Hauch einer Chance, folglich gab es eine derbe 0:6-Schlappe.

C-Jugend: St. Pauls – Bozner FC 1:3 (0:0, 0:2, 0:2)
Im ersten Drittel hielt sich Markus Pirchers Team noch schadlos, kämpfte engagiert und verteidigte geschickt. Als Belohnung gab es einen Punkt. In den folgenden Dritteln musste man aber der Bozner Dominanz Tribut zollen – bedeutet in der Summe zwei 0:2-Niederlagen.

U-13: SPG Frangart/Girlan/St. Pauls – Laugen Tisens 0:3
Auch unsere U-13 bog nach dem Erfolg gegen Obervinschgau (9:0-Sieg am Montag) wieder auf die Verliererstraße ein. Im Heimspiel gegen Laugen Tisens gab es nichts zu holen – das 0:3 ging in Ordnung.

U-12: SPG Frangart/Girlan/St. Pauls – Schenna 3:0
Bereits am Donnerstag gespielt, verbuchte die Unter 12 das einzige Erfolgserlebnis an diesem Wochenende. Mit einem unkonventionellen 3-2-3-2-System versuchte das Team von Markus Dorn die körperlich starken Gegner auszuhebeln – erfolgreich, wie sich herausstellte. Denn schon in der ersten Hälfte machten Zuchristian & Co. alles klar: Juri Ebnicher, Jonas Plaga und Daniel Göller sorgten für ein komfortables 3:0, an dem sich bis zum Spielende hin nichts änderte.

Im Bild Juri Ebnicher, der im Dienste der U-12 als Torschütze glänzte

zum Anfang der Seite