Tramin - St. Pauls am Sonntag um 15 Uhr in Tramin

St. Pauls – Latzfons Verdings 3:1

Der Fokus liegt schon voll auf Partschins

St. Pauls: Tarantino, Kaufmann, Ohnewein, Fabi (ab 82. Gruber), Mayr, Obkircher, Deliallisi (ab 53. Schweigkofler), Huber (ab 63. Stein), Clementi, Gasser, Debelyak

Tore: 1:0 Deliallisi (24.), 2:0 Clementi (48.), 3:0 Clementi (77.), 3:1 Adrian Hasler (84.)

 

Das Spitzenspiel gegen Latzfons gewann unsere Kampfmannschaft mit 3:1. Der Fokus liegt aber schon längst auf dem nächsten Kracher: Am Samstag steht nämlich das Duell mit dem Tabellenzweiten Partschins an.

Gegen Latzfons Verdings brachte Silvio Deliallisi seine Paulsner nach 24 Minuten mit einem Tor aus sehr spitzem Winkel in Führung. St. Pauls tat sich gegen die robuste Spielweise der Latzfonser zwar nicht leicht, hatte das Geschehen aber unter Kontrolle. Nach der Pause besorgte Clementi mit zwei Freistoßtreffern das 3:0 und somit die Entscheidung.

Am Samstagnachmittag steht das Duell mit Partschins an. Die Untervinschger mussten sich am letzten Sonntag überraschend Schlern mit 0:3 geschlagen geben und liegen sechs Punkte hinter St. Pauls. Dass das Duell mit dem Tabellenzweiten sehr schwierig wird, zeigt allein schon die Tatsache, dass mit Jonas Clementi und Fabian Mayr zwei Stützen der Paulsner wegen Gelbsperren nicht dabei sein werden. Doch unsere Kampfmannschaft ist in einer guten Form, hält auch in delikaten Momenten zusammen – und will in Partschins den nächsten Coup landen.

Im Bild Alex Kaufi im Duell mit Partschins-Stürmer Alexander Nischler.

zum Anfang der Seite