Tramin - St. Pauls am Sonntag um 15 Uhr in Tramin

St. Pauls – Vahrn 3:1

Die Meisterkür

St. Pauls: Tarantino, Kaufman, Rauch (ab 55. Ohnewein), Fabi, Mayr, Obkircher, Albenberger (ab 70. Villa), Huber (ab 82. Stein), Clementi, Schweigkofler, Debelyak

1:0 Foulelfmeter Clementi (15.), 2:0 Debelyak (30.), 2:1 Florian Gasser (61.), 3:1 Debelyak (69.)

Am Sonntag vor 10 Tagen haben die Blau-Weißen in St. Andrä bei Plose das Meisterstück vollbracht, am vergangenen Sonntag folgte dann die Meisterkür: Nachdem Mayr & Co. Vahrn mit 3:1 besiegt hatten, gab es vom Verbandspräsidenten Paul Tappeiner nämlich den Landesliga-Pokal überreicht. Der ein Meter große Pott wurde anschließend mit zum Sponsor-Day in die Kellerei genommen und kam in den folgenden Tagen auch in den Genuss, die eine oder andere Südtiroler Ortschaft zu erkunden J

Zum Spiel: Gegen Vahrn dauerte es 15 Minuten, bis Jonas Clementi nach schöner Vorarbeit von Albenberger im gegnerischen Strafraum gefoult wurde und seinen neunten Elfmeter im neunten Versuch in die Maschen haute. Für „Johnny“ war es das bereits 28 Saisontor!!!

Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem Thommy Debelyak nach Kopfballvorlage von Johannes Huber noch vor der Pause für das 2:0 sorgte. Nach dem Seitenwechsel fanden die Blau-Weißen nicht mehr ins Spiel, weshalb Vahrn vermehrt vors Paulsner Tor kam. Florian Gasser machte per Kopf den 1:2-Anschlusstreffer – und für kurze Zeit lag sogar der Ausgleich in der Luft. Dann tankte sich Benni Disco Schweigkofler aber auf rechts durch und bediente den in der Mitte postierten Debelyak, der die Kugel über die Linie schob. Der Endstand, der den Paulsnern nicht nur den 12. Sieg im 13. Rückrundenspiel bescherte, sondern auch den Vahrner Abstieg in die 1. Amateurliga mathematisch fixierte. 

zum Anfang der Seite