Tramin - St. Pauls am Sonntag um 15 Uhr in Tramin

Stegen – St. Pauls 2:1

Erste Saisonniederlage

St. Pauls/Raiffeisen: Tarantino, Kaufmann, Ohnewein, Fabi, Mayr, Sinn (ab 27. Schweigkofler), Obrist, Ambach (ab 46. Pichler), Clementi, Delueg, Debelyak (ab 83. Villa)

Tore: 1:0 Consalvo (65.), 1:1 Obrist (88.), 2:1 Markus Mutschlechner 1 (90.)

Rote Karte: Obrist (90. + 1)

Einen rabenschwarzen Tag hatte heute unsere Kampfmannschaft gegen Stegen. Im Pustertal wollte einfach nichts zusammenlaufen – die erste Saisonniederlage ist die bittere, aber verdiente Quittung dafür.

Stegen war in den anfänglichen Minuten fleißiger, übernahm das Spielzepter und drückte unsere Jungs in die eigene Hälfte. Tarantino konnte einige Chancen der Pusterer mit starken Paraden zur Nichte machen, auf der Gegenseite hatte Obrist mit einem Schuss aus spitzem Winkel Pech.

Nach der Pause starteten unsere Jungs zwar besser, mussten aber relativ schnell den Gegentreffer hinnehmen. Der starke Consalvo tankte sich durch, war plötzlich alleine vor Tarantino und machte das 1:0. Nun warfen die Blau-Weißen sämtliche Kräfte nach vorne und schienen schlussendlich doch noch belohnt zu werden, als Clementi einen langen Ball ideal in den Lauf von Obrist verlängerte und dieser gewohnt souverän den Ausgleich besorgte. Ein Unentschieden wäre angesichts des Spielverlaufs auf Paulsner Seite sogar ein kleines Erfolgserlebnis gewesen – doch nach einem Freistoß kam Mutschlechner völlig alleine zum Kopfball und machte das 2:1 für seine Stegener klar.

Sehr bitter: Georg Sinn musste bereits nach 27 Minuten wegen einer Knöchelverletzung vom Platz, Fabian Obrist ahndete sich kurz vor dem Ende auch noch eine rote Karte ein.

zum Anfang der Seite