Tramin - St. Pauls am Sonntag um 15 Uhr in Tramin

AUSWÄRTSSIEG-DERBYSIEG-AUSWÄRTSSIEG

Freizeitfußball auf aller höchsten Niveau gab es für die zahlreichen Zuschauer auf dem Kunstrasenplatz am Rungghof zu sehen. In den Eppaner Reihen ein Kracher nach dem Anderen, jedoch musste sich die Tschegglelf auch nicht verstecken, wurde sie doch mit einigen Spielern der 1. Mannschaft unterstützt. Wer nicht pünktlich zum Spiel auf den Tribünen war, hat bereits die ersten Höhepunkte verpasst. Anspiel der Eppaner, ein Angriff über den extrem starken Thomas Gius, der von Links in die Mitte zog, dieser dann aufs Tor schoss und Schorsch mit seinem ersten Ballkontakt in seiner Tschegglkarriere lenkte den Ball unhaltbar in die Maschen, des von Fux gehüteten Gehäuses ab. Dann Anspiel der Blauen, Angriff über rechts und von dort bedient Klausi den in Hochform befindenden Rolli und dieser schiebt zum 1-1 ein. Jetzt fingen sich die beiden Abwehrreihen und Torchancen im Minutentakt waren nicht mehr zu bewundern, jedoch beide Mannschaften hatten die Gelegenheiten ihr Torkonto nach oben zu schrauben. Dann kurz vor der Halbzeitpause überschlugen sich die Ereignisse. Freistoßmöglichkeit halb rechts vor dem Gehäuse von Eppantorhüter Buschele. Geri und Igel stehen bereit und Igel läuft an, ganz zur Überraschung Aller versuchte er es, für ihn total unüblich, direkt und für die Fußballwelt noch viel unüblicher überquert der Ball auch noch die Linie. Ob der Ball auch das Netz berührt hat, darüber scheiden sich nach wie vor die Geister.
Anspiel für die Gästemannschaft nach der Halbzeitpause, wieder geht es über rechts, von dort wird der soeben eingewechselte Larci bedient, dieser edel auf Fretsch durchlies und Fretsch ließ Buschele mit einem strammen Schuss aus wenigen Metern keine Chance. Jetzt kam die große Stärke der Paulsner Tscheggl zum Einsatz. Hinten kompakt stehen und den Gegner keine Tormöglichkeiten bieten und nachdem auch noch Vips für den am Kopf getroffenen Rolli aufs Feld kam gab es durch das 3er-Mittelfeld, im Verbund mit der 4er-Abwehr kein Vorbeikommen mehr. So schaukelten die Tscheggl eine 3-1 Führung sicher über die Runden und feierten dann so lange es die Kräfte zu liesen.

Am kommenden Freitag haben unsere Tscheggl ihre Heimpremiere und es sind die Bananas aus Girlan zu Gast. Sollten die Girlaner im heutigen Derby gegen Frangart gewinnen, dann läuft das Spiel wieder unter dem Titel SPITZENSPIEL, denn dann schließen die Bananas mit 7 Punkte auf die Paulsner Tscheggl auf.

Im Bild, Rolli Palma der trotz seiner blutenden Kopfwunde als Feierbist glänzte.

zum Anfang der Seite