Entscheidungsspiele

Von einem Spitzenspiel ins nächste: Das Uralt-Derby ruft

Am vergangenen Sonntag musste unsere Kampfmannschaft gegen Tabellenführer Virtus Bozen eine knappe 1:2-Niederlage hinnehmen. Unsere Jungs hielten mit der Spitzenmannschaft, die nun bei 13 Siegen in Folge halten, über 90 Minuten gut mit und kam nach dem frühen 0:1-Rückstand in der zweiten Hälfte ins Spiel zurück, als Jonas Clementi eine Messner-Vorlage zum 1:1 verwertete. Im Finish musste man sich der Spitzenmannschaft aber doch beugen und den 1:2-Treffer hinnehmen.

Bereits am Sonntag haben die Blau-Weißen die Chance auf Wiedergutmachung. Dann treffen die Blau-Weißen im Uralt-Derby auf Tramin. Zur Erinnerung: In der Hinrunde gab es vor geschätzt 600 Zuschauern am Rungghof einen tollen 4:2-Sieg. Die Traminer werden also mit Sicherheit bis in die Haarspitzen motiviert ins Spiel gehen. Unsere Jungs natürlich auch. Nach den ersten drei Spielen wird klar, dass bei den Gasser-Schützlingen zwar noch nicht alles zu einhundert Prozent klappt, jedoch sind die Blau-Weißen auf einem sehr guten Weg und müssen mit Sicherheit vor keinem Gegner Angst haben. Einen weiteren Hauch an Brisanz bekommt das Duell wegen eines besonderen Wiedersehens: Bei Tramin spielt nämlich Fabian Obrist, der auch für einige Zeit eine Stütze bei St. Pauls gewesen ist.

Spielbeginn ist am Sonntag um 15 Uhr in Tramin. #aufPauls

Im Bild Tim Messner, der im Hinrunden-Spiel gegen Tramin als dreifacher Assist-Geber geglänzt hat.

zum Anfang der Seite