Tramin - St. Pauls am Sonntag um 15 Uhr in Tramin

St. Pauls – Voran Leifers 4:3

Ein toller Sieg zum Saisonabschluss

St. Pauls/Raiffeisen: Tarantino, Kaufmann, Ohnewein, Fabi, Mayr, Sinn, Obrist, Stein (ab 46. Clementi), Tschurtschenthaler (ab 53. Obkircher), Delueg (ab 77. Schweigkofler), Debelyak

Tore: 0:1 Patrick Bernardi (5.), 0:2 Dorigoni (9.), 1:2 Fabi (33.), 2:2 Kaufmann (38.), 2:3 Oss Emer (49.), 3:3 Clementi (52.), 4:3 Fabi (82.)

Der FC St. Pauls beendet die Landesligasaison 2015/16 auf dem vierten Tabellenplatz. Mit einem tollen 4:3-Sieg am letzten Spieltag gegen Voran Leifers ging eine Saison mit Licht und Schatten zu Ende. Die Hinrunde überraschend gut, die Rückrunde genauso überraschend enttäuschend. Nichtsdestotrotz leuchtet auf der Abschlusstabelle ein vierter Platz für die Blau-Weißen auf, den vor Saisonbeginn wohl viele unterschrieben hätten.

Bei brütender Sommerhitze verschlief St. Pauls die ersten zehn Minuten komplett und lang nach einem Abwehrfehler (5.) und einem Kontor (9.) schnell mit 0:2 im Hintertreffen. Gegen Ende der ersten Halbzeit kamen Sinn & Co. aber immer besser ins Spiel und stellten das Leiferer Tor immer wieder in Bedrängnis. Simon Fabi mit einem herrlichen Drehschuss (33.) und Alexander Kaufmann mit seinem ersten Tor für St. Pauls nach einem Eckball (38.) rückten die Verhältnisse genauso schnell wieder gerade, wie sie verschoben wurden.

Vier Minuten nach Wiederbeginn stand ein Leifers-Stürmer nach einem Getümmel goldrichtig und brockte St. Pauls einen neuerlichen Rückstand ein, den der eingewechselte Jonas Clementi aber postwendend mit einem herrlichen Kopfballtreffer nach Kaufmann-Flanke egalisiert. In der Folge mussten beide Teams der Hitze Tribut zollen, spielten aber weiterhin auf Sieg. Kurz vor Schluss tänzelte Obrist im Leifers-Strafraum die halbe Hintermannschaft aus und hatte das Auge für Simon Fabi, der am zweiten Pfosten zu seinem Doppelpack einschoss und so zum Matchwinner avancierte. 

zum Anfang der Seite