Entscheidungsspiele

Welcome back, Schorsch!

Es geschah am 14. September 2014, als ein Comano-Spieler in der allerletzten Spielminute unglücklich auf das Bein von Abwehrchef Georg Sinn fiel – die Diagnose: Kreuz- und Innenbandriss. Seitdem ist viel Zeit vergangen. Zeit, in der „Schorsch“ Dauergast beim Physiotherapeuten war, sich im Fitnessstudio abackerte und von der Zuschauertribüne aus aufs Spielfeld „glustete“. Eine Komplikation nach der Operation zog den Heilungsverlauf zusätzlich noch um einige Monate hinaus, sodass der Innenverteidiger erst in der Vorbereitung für die anstehende Saison wieder halbwegs fit auf dem Platz stehen konnte. Nun, gut zwei Monate später, haben die ständigen Strapazen, die schweren Momente, das endlose Warten endlich ein Ende. Am Sonntag dirigierte Sinn nämlich erstmals wieder seit dem 14. September in einem Punktespiel für den AFC St. Pauls die Defensive – und hinterließ dabei einen sehr starken Eindruck. Wir sind froh, dass Schorsch wieder ein fixer Bestandteil in unserer Verteidigung ist. In diesem Sinne: Welcome Back!

zum Anfang der Seite