Tramin - St. Pauls am Sonntag um 15 Uhr in Tramin

Unser Verein

Der AFC St. Pauls, gegründet 1931, ist einer der ältesten Fußballvereine Südtirols. Die Kampfmannschaft der Blau-Weißen spielt seit Jahrzehnten in den höchsten provinzialen und regionalen Spielklassen unseres Landes. Die erfolgreichste Zeit des Traditionsvereins liegt nicht weit zurück: Im vergangenen Jahrzehnt spielte das Team neun Jahre ununterbrochen in der Oberliga und schrammte in der Saison 2005/2006 nur knapp an einem Aufstieg in die Serie D vorbei - die bislang beste Saison in der nunmehr 83-jährigen Vereinsgeschichte.

 

Die Paulsner Burschen - heute

Eigentlich hätte die Vorjahres-Saison als Einfindungsjahr in die Landesliga dienen sollen. Schlussendlich war sie das auch - nur mit zwei verschiedenen Gesichtern. Unsere Jungs spielten eine starke Hinrunde und lagen zu Beginn der Winterpause auf dem zweiten Platz. Doch in der zweiten Saison folgte der unerklärliche Einbruch, weshalb die Blau-Weißen schlussendlich auf Platz vier zurückgefallen sind.

Im Sommer wurden fast alle Akteure des letzten Jahres bestätigt, zudem füllte man den Kader mit zahlreichen Jugendspielern (z.B. Daniel Gasser, Thomas Albenberger) und einigen Routiniers (Alex Tadè, Philipp Prugger) auf. Ziel ist es wieder, vorne mitzuspielen - und wer weiß, vielleicht klappt es ja heuer mit dem großen Coup.

 

Die Jugendförderung

Besonders stolz ist man in St. Pauls auf die gemeinsame Jugendförderung mit den Vereinen AFC Frangart und AFC Girlan. Das überaus erfolgreiche Projekt geht heuer bereits in die 15. Saison. Jugendleiter ist mit Engagement und Herzblut Markus Pircher.

Die kontinuierliche vorbildhafte Jugendarbeit blieb auch bei den Verbänden nicht unbemerkt. Vor einigen Jahren wurde die Jugendförderung vom VSS für die vorbildliche Jugendarbeit im Sportverein ausgezeichnet, zudem bekam man vom italienischen Fußballverband die ruhmreiche Bezeichnung als anerkannte Fußballschule verliehen. Heuer umfasst die Jugendförderung insgesamt 135 Spieler, die in neun Mannschaften an den verschiedenen Meisterschaften teilnehmen.

 

zum Anfang der Seite