Vollversammlung mit Neuwahlen  

Der FC St. Pauls hat einen neuen Vereinsvorstand

Am vergangenen Montag war im Mehrzwecksaal der Grundschule St. Pauls Vollversammlung beim FC St. Pauls angesagt. Dabei waren die Neuwahlen des Vorstandes und eine Statutenänderung im Beisein von Notar Dr. Felipe Benvenutti die wichtigsten Tagesordnungspunkte. Erfreulich war das große Interesse von Vereinsmitgliedern, Spielern und Gönnern: Rund 70 Personen verfolgten die Vollversammlung, der Saal war bis auf den letzten Platz besetzt.
Nach einer extrem harmonischen Vollversammlung und der wie immer souveränen Moderation von Sitzungsleiter Ander Frötscher ergaben sich am Ende folgende Ergebnisse: Präsident bleibt in seiner nunmehr 2. Amtsperiode Wolfgang Resch. Als Kassierin wurde Andrea Oberjakober ebenso bestätigt wie Gerd Vieider als Schriftführer. Da der Vorstand auf 8 Beiräte aufgestockt wurde (bisher waren es 6), schafften Philipp Stein, Simon Fabi, Christian Frötscher, Hermann Weinreich, Georg Plunger sowie die „Neuen“ Markus Pircher, Moritz Werther und Thomas Dissertori den Sprung in den nunmehr 11-köpfigen Vereinsvorstand. Die Aufgabenzuteilung (u.a. Wahl des Vizepräsidenten usw.) erfolgt im Rahmen der ersten Vorstandssitzung am Montag, 20. Mai.
Nicht mehr der Wahl gestellt hat sich nach 31 Jahren im Vereinsvorstand Andreas Vieider. Im Sommer 1988 als damals 21-jähriger Spieler der Kampfmannschaft in den Ausschuss aufgenommen und seit der Saison 2002 mit einigen Unterbrüchen (u.a. Franz Frei, Martin Unterholzer) auch sportlicher Leiter der 1. Mannschaft, hat sich Ander entschieden, kürzer zu treten.
Er bleibt dem Verein jedoch als „neuer“ Rechnungsprüfer, gemeinsam mit Manfred Paller, treu. Diese beiden Posten waren neu zu besetzen, weil auch Armin Weinreich und Ewald Pitschl dieses Amt nach sehr vielen Jahren leider abgaben. Armin tat dies nicht, vorher dem Vereinsvorstand ein großes Lob für den umsichtigen Umgang mit den Vereinsfinanzen auszusprechen: „Der FC St. Pauls steht auf extrem soliden Füßen, die Verwaltung der Vereinsfinanzen wird vorbildlich geführt.“
Angesprochen wurde von Vereinspräsident Wolfgang Resch auch die beschlossene Zusammenarbeit in der Jugend mit dem FC Eppan. Dieses Projekt wird im Rahmen einer Informations-Versammlung am Donnerstag, 16. Mai ab 20 Uhr im Tannerhof in Girlan vorgestellt. Alle Vereinsmitglieder sind herzlich dazu eingeladen.
Nach der rund 90-minütigen Vollversammlung gab es im Beisein der Ehrengäste Massimo Cleva (Sportreferent der Gemeinde), Roland Faller (Ortsvorsteher), Katja Mattarei (Raiffeisenkasse Überetsch), Günther Andergassen und Klaus Dellemann (beide VSS) sowie der ehemaligen FC-Pauls-Präsidenten Walter Plunger, Richard Kager, Arthur Klotz und Roland Mayr einen Umtrunk. Und: Jeder Teilnehmer an der Vollversammlung erhielt einen neuen, blau-weißen Vereinsschal, geschenkt. Die Schals mit dem Gründungsjahr 1931 sowie den ersten Liedzeilen des Paulsner Vereinsliedes „Die Blau-Weißen schlagen aus“ drauf fanden reißenden Absatz und waren innerhalb kürzester Zeit vergriffen.

 


Das ist der neue Vereinsvorstand des FC St. Pauls: Vorne von links Markus Pircher, Hermann Weinreich, Andrea Oberjakober, Christian Frötscher, Thomas Dissertori und Georg Plunger; hinten von links Simon Fabi, Philipp Stein, Präsident Wolfgang Resch, Moritz Werther und Gerd Vieider.

 


Wurde von Vereinspräsident Wolfgang Resch für seine langjährige Tätigkeit als Rechnungsrevisor geehrt: Armin Weinreich. Ewald Pitschl war aus Urlaubsgründen abwesend.

 


Gehört nach 31 Jahren nicht mehr dem Vorstand des FC St. Pauls an: Andreas Vieider (2. von links). Er wurde von Richard Dissertori, Wolfgang Resch und Roland Mayr (von links) für seinen Einsatz geehrt.

zum Anfang der Seite