St. Martin/Moos - St. Pauls am Samstag, 13. Oktober um 15.30 Uhr in St. Martin

Ein durchwachsenes Wochenende

Die Ergebnisse unserer Jugendteams

A-Jugend: Schenna – St. Pauls 6:1

Nicht den Hauch einer Chance hatte unsere A-Jugend gegen ein überragendes Schenna. Der Gegner war zwei Klassen besser, körperlich überlegen und vor dem Tor eiskalt. Nachdem die Staffler-Schützlinge zur Pause bereits mit 0:3 im Rückstand waren, ging es nach dem Seitenwechsel etwas besser, so traf Albenberger beispielsweise die Querlatte. Dann besann sich Schenna aber wieder alter Stärken, wechselte sogar die besseren Spieler ein als aus: Das 1:6 (Tor Felix Leimgruber) war letzten Endes auch in dieser Höhe gerecht. Bitter, aber zu verkraften, immerhin sind unsere Jungs immer noch an dritter Stelle der Tabelle.

B-Jugend: St. Pauls – Olimpia Holiday 0:2

Unsere B-Jugend kann nicht mehr punkten! Auch im Abendspiel gegen Olimpia Holiday gab es eine 0:2-Klatsche. Im Angriff brachten Ebner & Co. schlichtweg zu wenig Durchschlagskraft auf, zudem waren einige Spieler meilenweit von ihrer Normalform entfernt. Nur gut, dass dieses Spiel nicht gewertet wird, da Olimpia Holiday außer Konkurrenz spielt.

U-13: Jenesien – SPG Frangart/Girlan/St. Pauls 4:6

Auf dem aufstrebenden Ast befindet sich hingegen unsere U-13: Gegen Jenesien feierten die Dorn-Schützlinge den zweiten Sieg in den letzten drei Spielen. Angeführt von einem starken Leo Haas (im Bild) bot die SPG den Hausherren aus Jenesien von Beginn an die Stirn, lagen aber bis zur Halbzeit mit 1:2 zurück. Nach der Pause zündeten Zuchristian & Co. aber den Motor und schossen sich einen 5:3-Vorsprung heraus, letzten Endes gab es einen tollen 6:4-Sieg. Für die Tore sorgten Leo Haas (3), Felix Zuchristian, Jakob Hofer und Hannes Ebner.

U-12: Bozner FC – SPG Frangart/Girlan/St. Pauls 4:4

Bereits am letzten Montag war unsere U-12 auf der Talfer im Einsatz. Das 4:4 zeugt von einer schwachen Abwehrleistung und trotz der vier geschossenen Tore mangelte es gehörig am Torabschluss, da zahlreiche Hochkaräter ausgelassen wurde. Gleich zu Beginn zwei tolle Sololäufe von David Auer, die er aber alleinstehend vor dem Keeper nicht vergolden konnte. Dann die kalte Dusche in der 5. Spielminute, als der gegnerische Stürmer allein vor Keeper Passarella keine Nerven zeigte. Es folgten sehr viele Torraumszenen unsererseits; eine konnte Aaron Buratti dann endlich mit dem Kopf nach Eckball Tobias Schwarz zum 1:1 verwerten. In der Halbzeit wurde kräftig durchgewechselt und diese Wechsel nutzte der Gegner zu einer 3:1 Führung aus. Jacopo Passarella erzielte dann das 3:2, ehe Bozner FC den alten Abstand wiederherstellte. Erneute Einwechslungen von spielstärkeren Akteuren bescherten uns zwei weitere Tore, deren Autor wieder der starke Passarella war und somit den 4:4-Ausgleich. "Men of the match" waren Jacopo mit seinen drei Toren und Jonas Plaga mit den drei Vorlagen zu diesen Toren.

zum Anfang der Seite