Tramin - St. Pauls am Sonntag um 15 Uhr in Tramin

Passeier – St. Pauls 4:2

Die erste Rückrundenpleite

St. Pauls: Tarantino (ab 80. Zublasing), Kaufmann, Ohnewein, Schweigkofler, Mayr, Gruber, Messner (ab 70. Brugger), Huber (ab 26. Albenberger), Clementi, Stein, Debelyak

Tore: 0:1 Clementi (29.), 1:1 Kofler (29.), 2:1 Foulelfmeter Brunner (45. +2), 3:1 Kofler (48.), 4:1 Lanthaler (84.), 4:2 Clementi (90. +1)

 

Einen Spieltag vor Schluss ist’s passiert: Die arg ersatzgeschwächte Paulsner Kampfmannschaft musste doch noch die erste Rückrundenpleite hinnehmen. Ohne Lukas Obkircher, Daniel Gasser (beide verletzt) und Simon Fabi (gesperrt) kamen die Paulsner Burschen im Passeiertal gegen den SC mit 2:4 unter die Räder.

Dabei begann das Spiel gut: Messner bediente nach 29 Minuten Clementi, der nur mehr einzuschieben brauchte. Nur wenig später stellte Kofler für den SCP den Ausgleich wieder her, ehe Brunner praktisch mit dem Pausenpfiff per Elfmeter auf 2:1 für Passeier stellte. Nach der Pause ließen sich die Paulsner Burschen von den schnellen Gegenstößen der Passeirer überraschen und fingen sich zwei weitere Tore ein. Jonas Clementi sorgte noch für Ergebniskosmetik – es war sein 30. Tor in dieser Meisterschaft.

Erwähnenswert außerdem noch das Debüt von Janik Brugger, der nach 70 Minuten aufs Feld kam und erstmals Landesligaluft schnupperte.

Am Sonntag kommt es gegen Stegen in Rungg zum letzten Meisterschaftsspiel unserer Jungs. #aufPauls

zum Anfang der Seite