Tramin - St. Pauls am Sonntag um 15 Uhr in Tramin

St. Pauls – Moos 2:1

Ein hart erarbeiteter Sieg gegen das Schlusslicht

St. Pauls: Tarantino, Kaufmann, Ohnewein, Fabi, Mayr, Huber (ab 39. Schweigkofler), Deliallisi (ab 89. Stein), Albenberger (ab 57. Messner), Clementi, Gasser, Debelyak

0:1 Manuel Kofler (20.), 1:1 Deliallisi (30.), 2:1 Debelyak (58.)

Gegen Moos hat unsere Kampfmannschaft immer wieder ihre Schwierigkeiten. Bereits in der Hinrunde lag man bis zur Schlussphase mit 0:1 im Hintertreffen und konnte die Partie erst dann retten. Am Sonntag verlangten die Passeirer unserem Team erneut alles ab, am Ende wurde es ein knapper 2:1-Erfolg für die Blau-Weißen, die dadurch mit sechs Zählern Vorsprung an der Spitze der Tabelle bleiben.

Die Partie begann für St. Pauls mit einem Schock, denn bereits nach zwei Minuten traf Moos nur den Pfosten. Wenig später wurde ein Tor von Debelyak wegen einer Abseitsstellung aberkannt, ehe St. Pauls die Kugel nicht aus der Gefahrenzone befördern konnte, Manuel Kofler zwei Pressbälle gewann und den Ball anschließend im Paulsner Tor versenkte. Unsere Kampfmannschaft geriet aber nicht in Panik und kam wenig später zum Ausgleich: Clementi setzte Deliallisi ideal in Szene, der mit einem strammen Schuss aus spitzem Winkel das 1:1 besorgte.

Nach der Pause drückten Fabi & Co. auf den Führungstreffer, doch Albenberger schoss zunächst am Tor vorbei. Dann legte Deliallisi mit der Hacke auf Debelyak zurück, der das Leder via Latte zum 2:1 ins Tor bugsierte. Beinahe hätte es sich am Ende gerächt, dass die Blau-Weißen in der Folge zahlreiche Hochkaräter liegen ließen. Denn in der letzten Minute musste sich Tarantino bei einem Brugger-Schuss noch einmal strecken, um den 2:1-Sieg festzuhalten.

Im Bild: Nach dem hart erarbeiteten 2:1-Erfolg gegen Moos lud unser treuer Fan und Gönner, Walter Kostner, die gesamte Kampfmannschaft und die eine oder andere prominente Figur aus der Paulsner Fußballszene zu sich in den Keller ein. Bei Leberkas, Schinken und ein paar Bierchen wurde noch lange über das Spiel, alte Geschichte und Gott und die Welt diskutiert. Danke für die Einladung!

zum Anfang der Seite