Entscheidungsspiele

C-Jugend und A-Jugend makellos

 

A-Jugend | Tirol – St. Pauls 1:3

Im Nachholspiel gegen Tirol gab es für unsere A-Jugend einen verdienten 3:1-Sieg. In den ersten Minuten überrannte die Truppe von Christian Staffler den Gegner und schießt sich durch den wie befreit aufspielenden Albenberger in der 15. und 17. Minute einen komfortablen 2:0-Vorsprung heraus. Danach neutralisierten sich die Geschehnisse. Heiß her ging es erst wieder nach dem Seitenwechsel, als der Schiri einen großzügigen Elfmeter gegen die SPG und für Tirol verhängte, den der gegnerische Stürmer locker über die Linie brachte. In der Folge versuchten es die Burggräfler mit Weitschüssen, doch Bardhi war stets sicher. Kurz vor Ende schloss Felix Leimgruber einen Konter mustergültig ab und sicherte seinem Team so die drei Punkte.

 

C-Jugend | St. Pauls – Algund 3:1 n.D. (0:0, 1:0, 2:0)

Gleich zum Auftakt ein Spitzenspiel: Das merkte man auch am großen Zuschauerinteresse. Unter dem Strich aber ein verdienter Sieg unserer C-Jugend – auch, wenn Algund, das in der Hinrunde alle Spiele gewonnen hat, im ersten Drittel klar feldüberlegen war. Trotzdem hielten sich Messner & Co. schadlos und reagierten im zweiten Abschnitt. Den entscheidenden Treffer schoss ausgerechnet Jonas Gruber, der für den erkrankten Patrick Ossanna in die Mannschaft rückte. Auch ansonsten hatte die Pircher-Truppe die Geschehnisse weitgehend unter Kontrolle. Das Schlussdrittel wurde von beiden Teams ausgeglichen gestalten, wobei die SPG bei ihren Chancen kaltschnäuziger agierten: Nik Messner und Jonas Plaga im zweiten Versuch machten den Sack endgültig zu und bescherten der SPG drei Punkte.

Im Bild Lorenz Andergassen, Abwehrchef der C-Jugend.

zum Anfang der Seite